gezogener Fächerschnitt

Ein gezogener Fächerschnitt ist eine Technik, die beim Fällen von Bäumen verwendet wird, um die Kontrolle über die Fallrichtung des Baumes zu behalten. Diese Technik wird häufig bei Bäumen verwendet, die in der Nähe von Gebäuden oder anderen Hindernissen stehen, bei denen es wichtig ist, den Fall des Baumes zu kontrollieren.

Um einen gezogenen Fächerschnitt durchzuführen, wird zunächst die Fällrichtung bestimmt. Dann wird eine Kerbe in die Seite des Baumes geschnitten, die in die Fallrichtung zeigt. Die Kerbe sollte etwa ein Fünftel des Durchmessers des Baumes betragen und möglichst nahe am Boden angefangen werden.

Anschließend, nachdem korrekt gesperrt wurde, wird mit dem Fällschnitt begonnen. Man beginnt immer mit ziehender Kette, formt zuerst das Band auf der einen Seite aus und dann auf der zweiten Seite, darum gezogener Fächerschnitt und nicht der Einfache Fächerschnitt.

Es ist wichtig, dass man beim Fällen eines Baumes alle Sicherheitsvorkehrungen trifft und sich an die Anweisungen hält. Wenn man unsicher ist, sollte man immer professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.