Baum selber fällen

Wichtig, wir übernehmen keinerlei Haftung für Schäden, die durch folgende Anleitung entstehen. Forstwart ist gemäss SUVA der gefährlichste Beruf in der Schweiz.

Um einen geraden Baum zu fällen, gibt es einige Schritte, die Sie beachten sollten:

  1. Wählen Sie die gewünschte Baumart und -größe. Berücksichtigen Sie, dass manche Bäume leichter zu fällen sind als andere, je nach Durchmesser und Höhe.
  2. Sichern Sie die Arbeitsumgebung. Stellen Sie sicher, dass sich keine Personen oder Gegenstände in der Nähe des Baumes befinden, der gefällt werden soll. Auch sollten Sie darauf achten, dass der Baum nicht in Richtung von Gebäuden oder anderen wichtigen Strukturen fällt.
  3. Machen Sie sich mit den Sicherheitsvorkehrungen vertraut. Tragen Sie Schutzausrüstung wie Helm, Schutzbrille und Gehörschutz, und stellen Sie sicher, dass alle Werkzeuge, die Sie verwenden, in gutem Zustand sind.
  4. Planen Sie den Fall des Baumes sorgfältig. Bestimmen Sie die Fallrichtung des Baumes und markieren Sie diese mit Farbband oder anderen Mitteln. Stellen Sie sicher, dass Sie einen ausreichenden Rückzugsweg haben, falls der Baum nicht in die gewünschte Richtung fällt.
  5. Beginnen Sie mit dem Fällen. Verwenden Sie eine Kettensäge oder eine Axt, um einen Kerbschnitt in der Fallrichtung des Baumes zu machen. Dann schneiden Sie von der anderen Seite einen geraden Schnitt, der sich etwa ein Fünftel des Durchmessers des Baumes in den Stamm hinein erstreckt.
  6. Kontrollieren Sie mit dem Halbierten Doppelmeter die Fällrichtung, wie bei einem Pfeil zeigt der Halbierte Doppelmeter immer in die Fällrichtung.
  7. Wenn die Fällrichtung noch nicht auf die Markierung zeigt, ist die Fallkerbe nochmals zu korrigieren, bis diese genau Stimmt (ganz wichtig)
  8. Dann wird Links und rechts der Fallkerbe das Band mit Kreide angezeichnet, welches nie mit der Kettensäge durchtrennt werden darf. Das Band sollte ca ein Zehntel des Stammdurchmessers betragen und ist gleich breit wie hoch (stehendes Rechteck).
  9. Jetzt müssen alle Personen den Fäll-und den Gefahrenbereich verlassen und etwaige Strassen und Wege gesperrt werden.
  10. Warnruf, ganz laut Achtung und erst jetzt beginnt man mit dem Fällschnitt.
  11. Wenn das eingezeichnete Band erreicht ist, beginnt man zu Keilen, bis der Baum fällt.
  12. Überwachen Sie den Fall des Baumes. Sobald der Baum beginnt zu fallen, sollten Sie sich schnell von ihm entfernen und in Deckung gehen. Achten Sie darauf, dass der Baum nicht auf andere Bäume oder Strukturen fällt, während er zu Boden geht.
  13. Diese Fällmethode wird als Normalfall bezeichnet und der Fällschnitt als Fächerschnitt bezeichnet. Diese Methode führt den Baum in die gewünschte Fällrichtung.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Fällen von Bäumen eine gefährliche Aktivität ist, die von erfahrenen Fachleuten durchgeführt werden sollte. Wenn Sie keine Erfahrung im Fällen von Bäumen haben, sollten Sie diese Aufgabe immer von einem professionellen Forstwart erledigen lassen. am besten von Weibel-Holz.ch